Ja, der Aufbau des Impfschutzes erfolgt bei allen bisher zugelassenen Impfstoffen gegen das COVID-19 mit zwei Impfungen.
Die Impfstoffe werden in zwei Dosen verimpft, um sicherzugehen, dass eine maximale Immunität gegen das Virus erreicht wird.

Die empfohlenen Abstände zwischen den Impfungen betragen z.B. für die mRNA-Impfstoffe (BioNTech, Moderna) 3 bzw. 4 bis 6 Wochen, für den Vektor-basierten Impfstoff (AstraZeneca) 9 bis 12 Wochen. Der Termin für die Zweitimpfung wird entsprechend festgelegt.

Sollte der empfohlene maximale Abstand zwischen der 1. und 2. Impfstoffdosis überschritten worden sein, kann die Impfserie dennoch fortgesetzt werden und muss nicht neu begonnen werden.

(Stand 03.03.2021)